Abstrakte zeitgenössische Kunst

Über den Künstler

Emanuel Eichler ist ein junger Künstler (32), der sich hauptsächlich mit abstrakter Malerei beschäftigt. Er lebt und arbeitet in Zürich, Schweiz.

Den Weg zur Kunst und Malerei hat er nach seiner Krebsdiagnose 2016 gefunden. Gerade am Anfang hat er -auch als Form der Therapie- fast täglich mehrere Stunden gemalt hat. So konnte er sich schnell verschiedene Techniken aneignen und sukzessive verbessern. Auch wenn er nicht mehr in dem Tempo wie früher arbeitet, die Leidenschaft für Malerei lebt weiterhin in ihm.

Für ihn hängt der Malprozess auch mit Mathematik zusammen: „Man ist ständig dabei, Elemente hinzufügen oder Dinge zu subtrahieren. Das ist mitunter nicht immer schmerzfrei. Aber umso zufriedener ist man am Ende, wenn sich das Werk in Balance befindet.

Als Autodidakt lässt er sich von den Kunstwerken zeitgenössischer Künstler -Prominente und weniger bekannte- inspirieren. Seine Lieblingskünstler sind Ben Vautier, Jan Voss, Banksy, Roy Liechtenstein, Pierre Soulage sowie Gerhard Richter.

Emanuel Eichler malt Acryl auf Leinwand, vorzugsweise auf großen Quadraten. In seinen Arbeiten setzt er sich mit dem Thema Kontraste und Spannungen in Bezug auf Farben, Objekte und Techniken auseinander. Sein Ziel ist es, dass das Werk eine anziehende Wirkung auf den Betrachter hat. Dies gelingt ihm unter anderem durch interessante Details in seinen Gemälden, die beim Entdecken Freude bereiten und beim Interpretieren zum Nachdenken anregen.