Abstrakte zeitgenössische Kunst

Kunstpause 2021 – Erfolgreiche Teilnahme in der Zuger Chollerhalle

Coronabedingt hat die Kunstpause 2020 pausieren müssen. Umso stärker kam sie im darauffolgendem Jahr zurück:

Mit 35 jungen Künstlern waren dieses Mal so viele Kunstschaffenden vertreten wie nie zu vor, Emanuel Eichler war wieder einer von ihnen. In seinem humorvollen und sozialkritischem Werk „#Hashtaglife“ mit der Referenz auf das romantische Bild von Caspar David Friedrich geht es um die Omnipräsenz von Smartphones und Social Media und die Tatsache, dass Momente weniger selbst genossen, dafür umso mehr für andere dokumentiert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.